Startseite  >  Raumkonzepte  >  Multifunktionsräume

Multifunktionsräume

Sie sind wichtiger Bestandteil im schulischen Alltag. Für eine flexible Nutzung sollten sie den Anforderungen und Anlässen gerecht werden. Leichte, aber stabile Stühle können im Handumdrehen gestapelt werden. Geeignete Transportwagen ermöglichen den schnellen Umbau. Tische mit Rollen lassen sich schnell und einfach platzsparend verstauen. Entweder stapelt man sie oder schiebt sie ineinander. Flexible Bühnensysteme sind in wenigen Minuten aufgebaut. Aus der Mensa oder der Aula wird so in kurzer Zeit ein Theater für Aufführungen oder ein Konzertsaal für das Schulorchester.

➔ Mensa/Cafeteria

Platz zum Ankommen, Kommunizieren und Feiern

Das Schulleben ist bunt und besteht aus mehr als Unterricht. Dafür braucht man eine Aula, die alles mitmacht: Musik- oder Theateraufführungen, Schulfeste, Einführungsveranstaltungen für neue Schüler, Elternabende, Präsentationen am Tag der offenen Tür … es gibt viele unterschiedliche Großveranstaltungen, die alle ihre eigenen Anforderungen an die Raumplanung stellen. Das project-Raumkonzept Aula trägt den unterschiedlichen Nutzungswünschen Rechnung und lässt sich ohne viel Aufwand umbauen. Eine klappbare Bühne, die während des normalen Schulbetriebs platzsparend hinter Stellwänden verschwindet, macht aus der Aula einen Konzert- oder Theatersaal. Bei Schulfesten, am Tag der Schuleinschreibung oder am Tag der offenen Tür bietet eine lockere Möblierung mit Stühlen und Tischen die Möglichkeit, dass Eltern und Lehrer in Kontakt kommen. Und eine flexibel möblierte Aula bietet Platz für Buffets oder Ausstellungen. Für einen schulinternen oder öffentlichen Vortrag ändert man einfach die Anordnung der Möbel im Zuschauerraum. Mit einem mobilen Projektortisch, einer Leinwand und einem Beamer sowie mit einem Rednerpult sind die optimalen Bedingungen für einen repräsentativen Auftritt geschaffen. Selbst Abschlussprüfungen können in der Aula abgehalten werden: Mit Stellwänden und flexiblen Stühlen und Tischen kennen die Nutzungsmöglichkeiten der Aula keine Grenzen.

Raumkonzept Mensa 1

  1. Wangenhochtisch
    Dieser attraktive Tisch bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten: als Stehtisch für einen kurzen Plausch oder in Kombination mit Hochstühlen als stylischer Platz zum längeren Verweilen. Somit lässt sich der Wangenhochtisch prima in Fluren und Verwaltungsbereichen, aber auch für die Cafeteria einsetzen.
    weitere Infos
  2. Gleitkufenstuhl omega
    Sitzen erster Klasse! Verwindungsfreie, stabile Gestellkonstruktion. Ergonomisch sitzen, mit Griffloch für einfachen Transport Material : Nach vorn offene C-Form aus Freischwinger-Stahlrohr.
    weitere Infos
  3. Falttisch plico
    DFalttisch plico
    fahrbarer Faktisch mit seitlich eingerücktem Gestell für stirnseitige Nutzung. Tischplatte über die gesamte Gestellänge mit stabilem Auslösehebel abklappbar. Automatische Arretierung in senkrechter bzw. waagerechter Stellung..
    weitere Infos

Raumkonzept Mensa 2

  1. Trennwandsystem coolwall
    Schule muss mit der Zeit gehen – neue Materialien und frische Farben treffen den Geschmack der Schüler. Die Trennwände ermöglichen außerdem eine flexible und multifunktionale Raumnutzung.
    weitere Infos
  2. Taschenregale
    Garderoben und Taschenregale mit großem Schuhfach – ideal zum Einstellen einer Kunststoffbox – nie mehr Schmutz im Regal. Die Kunststoffboxen sind außerdem feuchtigkeitsunempfindlich und leicht zu reinigen.
    weitere Infos

➔ Aula

Platz zum Ankommen, Kommunizieren und Feiern

Das Schulleben ist bunt und besteht aus mehr als Unterricht. Dafür braucht man eine Aula, die alles mitmacht: Musik- oder Theateraufführungen, Schulfeste, Einführungsveranstaltungen für neue Schüler, Elternabende, Präsentationen am Tag der offenen Tür … es gibt viele unterschiedliche Großveranstaltungen, die alle ihre eigenen Anforderungen an die Raumplanung stellen. Das project-Raumkonzept Aula trägt den unterschiedlichen Nutzungswünschen Rechnung und lässt sich ohne viel Aufwand umbauen. Eine klappbare Bühne, die während des normalen Schulbetriebs platzsparend hinter Stellwänden verschwindet, macht aus der Aula einen Konzert- oder Theatersaal. Bei Schulfesten, am Tag der Schuleinschreibung oder am Tag der offenen Tür bietet eine lockere Möblierung mit Stühlen und Tischen die Möglichkeit, dass Eltern und Lehrer in Kontakt kommen. Und eine flexibel möblierte Aula bietet Platz für Buffets oder Ausstellungen. Für einen schulinternen oder öffentlichen Vortrag ändert man einfach die Anordnung der Möbel im Zuschauerraum. Mit einem mobilen Projektortisch, einer Leinwand und einem Beamer sowie mit einem Rednerpult sind die optimalen Bedingungen für einen repräsentativen Auftritt geschaffen. Selbst Abschlussprüfungen können in der Aula abgehalten werden: Mit Stellwänden und flexiblen Stühlen und Tischen kennen die Nutzungsmöglichkeiten der Aula keine Grenzen.

Raumkonzept Aula

  1. Stuhlserie certo
    Leichtes, günstiges Steckfußpodest aus Aluminium. Besonders geeignet für den mobilen Einsatz im Ganztagsschulbetrieb. Aufgrund des geringen Eigengewichts und der werkzeuglos abnehmbaren Steckfüße ergibt sich eine hohe Flexibilität. Einzelne Bühnenelemente werden über einfache Steckverbindungen kombiniert.
    weitere Infos
  2. Klapptisch slide
    Schule muss mit der Zeit gehen – neue Materialien und frische Farben treffen den Geschmack der Schüler. Die Trennwände ermöglichen außerdem eine flexible und multifunktionale Raumnutzung.
    weitere Infos
  3. Stellwand
    Eine Kombination aus 3 Stellwänden eignet sich als Informationswand, für Ausstellungen oder zur Präsentation von Schülerprojekten. Die Tafeln mit textiler Bespannung können im Hoch- oder Querformat eingehängt werden. .
    weitere Infos

Ganztagsschulen sinnvoll zu organisieren, verlangt eine gesundheitsfördernde Rhythmisierung des Schulalltages und gute räumliche Ausstattungen. Deshalb bauen wir unsere Mensa prozesshaft als Ort mit Restaurant-Charakter und Wohlfühlatmosphäre für Schüler und Lehrer aus. So haben wir unter anderem ansprechende Tische für Lehrkräfte aufgestellt: einen hohen Wangentisch mit Hochstühlen und einen Wangentisch mit zwei Bänken. Damit wurde für die Lehrer ein abgeschiedener Bereich geschaffen, der es ihnen ermöglicht, Pausenzeiten in entspannter Atmosphäre zu verbringen. Das ist ein weiterer Schritt auf dem Weg, unsere Schule als Lern- und Lebensraum gesundheitsfördernd zu gestalten.


Karsten Heilmann, Schulleiter, Fridtjof-Nansen-Schule Hannover